Mit 3/4 Ärmeln den Frühling einläuten

"Lady Rose" - cover

Mit dieser 3/4 – ärmligen „Lady Rose“ läute ich jetzt einfach mal den Frühling ein. Die 3/4 – Ärmel sind übrigens recht unfreiwillig entstanden. Eigentlich wollte ich den hellgrauen Jersey für lange Ärmel verwenden und dies Variante „3/4 Ärmel mit langen Bündchen“ nähen. Vernäht sah das ganze dann sehr ulkig aus, dass sogar mein Sohn einen Lachflash bekommen hat. 😀

"Lady Rose" - vorne

Also hab ich kurzerhand die Bündchen wieder abgetrennt und mich entschieden nur ganz kurze anzunähen und es bei den 3/4 – Ärmeln zu belassen. Optisch gefällt mir das ganze jetzt echt sehr gut. Aber ohne Sweatjacke drüber ist das doch noch etwas frisch. Aber vielleicht locke ich den Frühling ja damit an. 😉

"Lady Rose" - hinten

Der „Tattoo“ – Jersey ist übrigens toll von der Qualität und war super zu vernähen. Und das Schnittmuster ist ja eh genial.

Man kommt sich übrigens sehr blöd vor, wenn man bei 5°C im Garten im 3/4 – Arm T-Shirt steht und der Mann mit dem Teleobjektiv im Garten rumläuft. Noch blöder kam ich mir dann vor, als ich mich auf die noch recht feuchte Wiese gesetzt habe. 😀

Die Nachbarn denken vermutlich auch, dass wir spinnen. 😀

"Lady Rose" - vorne


Schnitt: „Lady Rose“ von Mialuna

Stoff: Bio-Jersey „Tattoo“ von Lillestoff

Stoff Bündchen: unifarbener Jersey in hellgrau

Verlinkt auf: RUMS, Ich-näh-Bio und Herzensangelegenheiten

Tagged: , ,

Comments: 3

  1. Ellen März 24, 2016 at 9:02 am Reply

    Sehr cooles Shirt aus dem tollen Stoff !
    Und weil Herzen drauf sind, würde ich mich freuen, wenn du sie auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen

    • ZinullaCraft März 24, 2016 at 9:14 am Reply

      Hi Ellen,

      danke schön! 🙂

      Na klar, da mache ich sehr gerne mit!

      Liebe Grüße,
      Andrea

  2. Sanni März 24, 2016 at 10:39 am Reply

    Moin Andrea!
    Sehr sehr schön, Deine Lady Rose! Und so schön frühlingshaft!! <3 😀

    Ganz ganz liebe Grüße und ein schönes Osterfest!
    Sanni (c:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: