Selbstbau: Nähgarnregal mit Bauanleitung

Heute möchte ich mal was ganz cooles zeigen. Mein Mann hat mir zu meinem Geburtstag letztes Jahr etwas sehr cooles selbst gebaut: Ein Nähgarnregal! 🙂

Ist das nicht mal mega cool?! Ich hab mich wahnsinnig drüber gefreut! 😎

Super cool find ich, dass die Unterfadenspulen direkt unter den Nähgarnrollen ihren eigenen Platz haben. So erspart man sich die Suche nach der gleichen Farbe!

Außerdem sind die Halterungen für die Unterfadenspulen so bemessen, dass ich auch mal 2 draufhängen kann. Bei der Benutzung der Zwillingsnadel braucht man ja direkt 2 Oberfäden und ein Unterfaden. Das handhabe ich immer so, dass ich 2 Unterfadenspulen mit der gleichen Farbe verwende und eine als 2. Oberfaden nutze.

Auch sehr praktisch ist die Stange für Webbänder, das Maßband und meine kleine Scherensammlung. 😉

Die Höhe der einzelnen Regale ist sogar so bemessen, dass auch Troja-Nähgarn bequem Platz findet. Die Konen sind ja etwas größer als das übliche Gütermann oder Aamann Nähgarn.

Und wisst ihr was. Als besonderen Clou hänge ich euch nun die Bauanleitung, die mein Mann sich in Sketchup dafür erzeugt hat, an. Wer also ebenfalls einen so handwerklich begabten Mann hat oder selber sich das zutraut, hat hier direkt schonmal eine Vorlage für den Nachbau:

Da das Nähregal für mich ist und auch selbst angefertigt wurde (naja, von meinem Mann, aber bleibt ja in der Familie ;-)), erlaube ich mir mal die Verlinkung auf RUMS (Linkparty „Rund ums Weib“).


Verlinkt auf: RUMS

Tagged: , ,

Comments: 2

  1. mit Schönheitsfehlern Oktober 19, 2017 at 5:43 pm Reply

    Das ist super! Vielen Dank für’s Teilen. So ein Regal muss ich unbedingt „in Auftrag geben“.
    Viele Grüße! Tina

  2. Mlle Petit Point Oktober 23, 2017 at 3:46 pm Reply

    Das ist ja eine super Idee!
    Vor allem mit der Aufbewahrung für den Unterfaden. Der kringelt sich bei mir gemütlich durch meinen Nähkorb und ich überlege schon die ganze Zeit wie ich den am besten aufbewahren sollte… 😉
    Damit macht das Nähen ja noch mehr Spaß!

    Liebe Grüße,
    Klara als Mlle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: