Im Plotterfieber: Etiketten für die Tupperdosen

Nach dem Briefkasten bin ich jetzt voll im Plotterfieber und hab mir direkt das nächste Plotterprojekt gesucht. Da das mit der Vinylfolie so toll funktioniert hat, musste die direkt wieder ran. 😉

Mehl, Zucker, Haferflocken usw. bewahren wir in diesen großen Tupperdosen (große Eidgenossen oder wie die auch immer heissen) auf. Als Beschriftung hat bisher immer ein Teil der Verpackung herhalten müssen. Den hab ich ausgeschnitten und dann mit Tesa auf die Dose drauf geklebt. Das musste ich natürlich dauernd erneuern, weil nach dem Spülen das spätestens wieder ab war.

DAS ideale Projekt also das mal ordentlich zu machen:

Etiketten Küche - seitlich

Die Etiketten hab ich bei Freepik gefunden und aus dem jpg in Silhouette Studio dann meine Plotterdatei draus gemacht. Noch eine schöne Schriftart gewählt und schwupps alle fein nebeneinander angeordnet und ausgeplottet.

Etiketten Küche - von vorne

Sieht jetzt euch super aus! Ist schon fast ein wenig schade, dass die Tupperdosen jetzt in unserem Apotherschrank stehen und man die Etiketten nur sieht, wenn man die Dose rausholt. 😀

Hier übrigens noch ein Bild nach dem Entgittern (befreien der ausgeschnittenen Elemente von der Folie):Etiketten Küche - entgittert

Ich bin immer noch total fasziniert davon wie fein man Schriften ausgeplottert bekommt und welch professionelles Ergebnis man erzielt.


Plotterdatei von Freepik: Dunkle Etiketten

Vinylfolie: 5015 schwarz von happyfabric.de

Verlinkt auf: Plotterliebe

Tagged: , , ,

1 comment

  1. zwerg März 15, 2016 at 3:36 pm Reply

    Sehr sehr cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: